Psychoonkologische Beratung / Psychoonkologie

Ihre Seele und Ihren Körper stabilisieren, stützen und stärken!


Wenn Sie selbst oder eine Ihnen nahestehende Person die Diagnose KREBS (oder eine andere lebensverkürzende Krankheit) erhält, kommt dies einem inneren Erdbeben gleich. Es trifft Sie tief in der Seele, das Leben steht völlig Kopf und nichts scheint mehr wie es einmal war. Häufig startet nun ein Untersuchungs- und Behandlungsmarathon und Sie haben kaum die Möglichkeit, sich mit der Situation adäquat auseinander zu setzen. Meist beginnt nun eine Zeit mit vielen Ängsten, Unsicherheiten und offenen Fragen:


"Warum trifft es gerade mich?"   -   "Wie geht es nun weiter?"

"Wie sage ich es meinem/r Partner/in, den Kindern oder Freunden?"

 

Sie sind erschöpft und/oder völlig ruhelos, fühlen sich überfordert, hilflos, verängstigt und der Krankheit ausgeliefert?

 

 Die psychoonkologische Beratung kann Sie dabei unterstützen, das Vertrauen in Ihren Körper, in Ihre Psyche und Ihre eigene innere Kraft wieder zurück zu gewinnen!
- zusätzlich zu Ihrer medizinischen Behandlung -


*  Ich habe Verständnis für Ihre Ängste und Sorgen, höre Ihnen zu, stütze Sie in dieser unsicheren Zeit und wir
    klären gemeinsam offene Fragen (ggf. in Zusammenarbeit mit Ihrem behandelnden Arzt/Onkologen).

*  Wir erarbeiten Wege, wie Sie Ihre Angst oder innere Lähmung überwinden und Halt als auch Orientierung
    finden können.

*  Wir überprüfen Ihre Gedankenmuster und wie diese auf Ihren Körper und Ihr Wohbefinden wirken.

*  Gemeinsam stärken wir Ihre Ressourcen und Fähigkeiten und finden so Ihre eigenen Möglichkeiten, mit der
    neuen Lebenssituation sowie den ggf. auch körperlichen Veränderungen umzugehen.

*  Wir üben Entspannungsmaßnahmen, Visualisierungstechniken  und imaginative Übungen ein, die es Ihnen
    ermöglichen, Ihre Angst und den inneren Stress selbst zu regulieren, zu einer veränderten Schmerz-
    wahrnehmung zu finden und Ihre Abwehr- bzw. Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
 
Einen Teil dieser Übungen können Sie selbst durchführen und so aktiv Ihr Immunsystem und Ihre Selbstheilungskräfte aktivieren. Ihren Körper und Ihre Seele stützen und stärken.

 

Körper und Seele stärken  -  den inneren Stress und die Angst regulieren!


Die o. g. Punkte sind nur ein paar Beispiele, wie meine Unterstützung für Sie aussehen könnte. Meine psychoonkologische Beratung orientiert sich immer an IHREN Bedürfnissen und Möglichkeiten und schließt selbstverständlich - auf Wunsch - auch Ihre Angehörigen und Ihnen nahestehende Personen mit ein.

Auch Angehörige und Freunde von Menschen mit schwerer Krankheit dürfen sich Unterstützung und Hilfe erlauben, nicht nur die Betroffenen selbst. Nur wenn Sie als Angehörige/r und Freund stabil und gesund bleiben und nicht durch Überforderung ausbrennen/erschöpfen, können Sie der/m Krebspatienten eine wertvolle Stütze sein.

 

Wann kann psychoonkologische Beratung Sie unterstützen?


                                *  bei Erhalt einer Verdachtsdiagnose bzw. während der Diagnoseermittlung
                                *  während der Behandlungsphase
                                *  beim Auftreten eines Rezidivs / von Metastasen bzw. bei chronischer Krebserkrankung
                                *  in der Nachsorge- oder Rehabilitationsphase bzw. Integrationsphase in den Alltag
                                *  zur Begleitung und Vorbereitung auf das Lebensende 

 

 

"Du kannst die Wellen nicht aufhalten, aber Du kannst lernen, sie zu reiten!"
(Spruch von einem Surf-Poster / 1960)