Über mich

 

 

Ich heiße Iris Iffland und bin 1968 geboren.

 

 

  • Psychoonkologische Beraterin
    Integrative Psychoonkologie
     
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie
    Amtsärztlich geprüft und zugelassen durch das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises

  • Hospizhelferin
    (Sterbe- und Trauerbegleiterin)

    Arbeitsgemeinschaft Hospizdienst Hanau
    Main-Kinzig-Kreis / Caritas Verband

Derzeit in Aus- / Weiterbildung

  • Fortbildung:  Katathym-imaginative Psychotherapie nach Hanscarl Leuner und
                            lösungsorientierte Gesprächsführung (05/2015 - 06/2016)
                            Prof. Dr. Gina Kästele - Institut Imago, München

  • Fortbildung:  Katathym-imaginative Psychotherapie - Spezialisierungsthemen:
                          Psychosomatik, Paare u. Familie, Kinder- u. Jugendliche, Trauma, Spiritualität (10/2016 - 03/2017)
                              Prof. Dr. Gina Kästele - Institut Imago, München
     
  • Ausbildung:  Qigong Kursleiterin (1/2015 bis 2/2017)
                            Deutsche Qigong Gesellschaft - Ausbildungsleitung: Dr. Imke Bock-Möbius

 

 

Absolvierte Aus- und Weiterbildungen

  • Hypnosystemische Trauertherapie: Die Arbeit mit komplizierten, somatisierenden und
    traumaassoziierten Trauerverläufen
    Milton-Erickson-Institut Heidelberg, Dipl. Psych. Roland Kachler
      
  • Psychoonkologische Beraterin / Fachtherapeutin für integrative Psychoonkologie
    Akademie für individuelle psychologische Bildung

  • Heilpraktikerin für Psychotherapie (allgemeine u. spezielle Psychopathologie und anerkannte Psychotherapieverfahren)
    change-active Akademie
       
  • Hospizhelferin (Sterbe- und Trauerbegleiterin)
    Arbeitsgemeinschaft Hospizdienst Hanau - MKK


  • Therapieverfahren:

      -  Klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie nach Carl R. Rogers
      -  Maßnahmen der (kognitiven) Verhaltenstherapie
      -  Maßnahmen der Systemischen Praxis
          change-active Akademie

      -  Maßnahmen der Gestalttherapie nach Fritz S. Perls
         Thalamus-Schule Ffm

  • Interventionen und Techniken:

      -  Einführung in die Psychodrama-Technik (Skulpturstellen, Improvisationstheater, Aufstellungsarbeit,
          leere Stuhl-Arbeit, Stärkungstechniken)
          Ilona Levin, Europäische Akademie f. psychosoziale Gesundheit EAG FPI

      -  EFT - Emotional-Freedom-Techniques (Klopfakupressur)
          Dr. Elke Seifert -
    ROMPC-Therapeutin, Supervisorin

      -  Palliativ -  Koordinaten des Lebenswegs (Arbeit mit dem Aufstellungsbrett)
          Institut f. Palliativpsychologie, Goethe-Universität Frankfurt


  • diverse Seminare/Vorträge zu den Themen:
       -  Palliative Versorgung, Nahrungsverweigerung am Lebensende, Demenz, Basale Stimulation, 
          Trauerbegleitung bei Angehörigen, etc.
     
     
  • regelmäßige Teilnahme an Supervisions- und Intervisionsgruppen

 

 

Es ist für mich selbstverständlich, mich kontinuierlich fortzubilden und mein Wissen sowie meine Verfahren/Methoden durch den Besuch von Fachvorträgen, Seminaren und Fort-/Weiterbildungen zu erweitern und auf dem neuesten Stand zu halten. Sie immer bestmöglich unterstützen und begleiten zu können, ist mein Wunsch und mein Bestreben.

 

Mitgliedschaften


  • Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V. (VFP)


Ehrenamt

  • Ehrenamtlich tätig als Hospizhelferin (Sterbe- und Trauerbegleitung) für die ARBEITSGEMEINSCHAFT HOSPIZDIENST HANAU/MAIN-KINZIG-KREIS; Caritas Verband